Dienstag, 5. März 2013

Der Weltbeste Apfelkuchen...

Hallo ihr Lieben, 
heute melde ich mich mit einem Rezept aus der Versenkung ... und einem relativ unspektakulären Bild dazu...denn ich hatte am Sonntag genau 3,5 Sekunden Zeit um den Kuchen zwischen dem aus dem Rohr holen und dem servieren zu fotografieren, denn ich denke sonst wäre im Esszimmer lautstarker Protest ausgebrochen (und ich selbst wollte ehrlich gesagt eigentlich auch keine Zeit verschwenden ;-)

Die noch warme Vanillesauce stand bereits auf dem Tisch. (auch davon leider kein Foto...vom angeschnittenen Kuchen reden wir besser gar nicht - aber ich hab vollstes Vertrauen in eure Kochfähigkeiten und eure Vorstellungskraft ...)

Außerdem braucht es von diesem Kuchen gar keine tollen Bilder denn der fällt unter die Kategorie OBER LECKER ... kaum steht er auf den Tisch - ist er weg! (den will eigentlich keiner anschauen)

Schon nach 20 Minuten im Rohr verbreitet dieser Kuchen einen absolut betörenden Duft im ganzen Haus! (ok - ok ich hör ja schon auf)

Lange Rede kurzer Sinn 

I present ... 

The One Bowl Apple Cake! (Original Rezept von Maya*Made)



Ja Mädels - eine Schüssel, ein Ikea Becher und einen Rührlöffel - das war´s und im Notfall muss man die Äpfel nicht mal schälen (alles schon probiert!) 
Ein Ikea Becher misst ein Cup...ich hab mit Wasser die Hälfte ausgemessen und mit Edding (vor 4 Jahren) markiert - hält Bombenfest!

4 Cups      fein gewürfelter Äpfel (ca. 4 große Äpfel)
1 Cup       brauner Zucker

1/2 Cup    Öl (neutral)
2               Eier

2TL          Weinsteinbackpulver
2 Cups      Mehl (ich nehm meistens helles Dinkel oft auch Vollkorn) 
2TL          Zimt
1EL          Vanillezucker
1/2TL       Salz (vergess ich meistens - hab´s noch nie vermisst ;-)

1/2 Cup    gemahlene Mandeln
1/2 Cup    grob gehackte Walnüsse

Äpfel schälen und fein würfeln. In eine große Schüssel geben und mit dem Zucker vermischen. Ca. 15 Minuten stehen lassen bis die Äpfel Wasser gezogen haben.
Öl und Eier dazu geben und umrühren.
Alle trockenen Zutaten dazu geben und wieder verrühren.
Nüsse dazu geben und nochmals alles verrühren.
Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform geben.


Bei 180 °C (in einer 28er Springform) für ca. 35 Minuten backen.(Je nach Mehl und vor allem wie saftig die Äpfel sind kann sich die Zeit auch etwas verkürzen oder verlängern!)

Am besten noch warm mit Vanillesauce servieren. 
Schmeckt aber auch kalt sehr lecker..und bleibt (eigentlich) mehrere Tage frisch und lecker (bei uns nie - leider)

Lasst es euch schmecken!



(... so sind eigentlich die Meisten meiner Rezepte (Cake Pops und Torten sind eher die Ausnahme) die ich so im Alltag koche und backe - wenig Zucker, Vollkornmehl nach Möglichkeit Bio oder zumindest Regional!  - die Hühner unserer Eier kenn ich zum Beispiel persönlich)

Love Life! 
Catrin

Kommentare:

  1. Hey liebe Catrin, ein Kuchen ganz nach meinem Geschmack und den Becher vom Schweden habe ich auch...da kann ja nichts mehr schief gehen. Und meine Vorstellungskraft reicht auf jeden Fall bis zur warmen Vanillesauce, ich kann sie förmlich riechen.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Catrin,
    auch wenn es nur für ein schnelles Foto ohne Vanillesauce gereicht hat, das Rezept hört sich klasse an und Dein Kuchen sieht oberlecker aus!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morten Catrin!

    Na von dem Apfelkuchen, da hätte ich auch gern ein Stück...den werde ich auf jeden Fall mal nachbacken!

    ...und du kommst als Verkosterin...ich freu mich schon auf unseren nächsten Kaffee...hab schon Entzugserscheinungen... :-)

    Einen schönen Tag

    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Catrin,
    das ist ja mal ne Idee.
    Ich hab bisher immer alle Rezepte,
    die nicht in Gramm angegeben waren, ignoriert :-)
    Das kann ja jetzt heiter werden,
    wenn ich diese Rezepte alle wieder rausgruschtle.
    Wo sind denn eigentlich unsere IKEA-Becher?
    Ich geh mal auf die Suche.
    Bis bald
    GLG
    Melanie

    P.S.: Ich wäre beim Bloggertreffen dabei. Allerdings mit Minimaus, denn ohne mich geht gar nichts ;-)) Hast du schon einen Plan?

    AntwortenLöschen
  5. Mmmm das hört sich super an. Kannst du gerne machen, wenn wir beim nächsten Mal bei dir sind. :o)

    Hast du die Cake-Pops gesehen? Die mit den Zebraröllchen? Das wird hier echt zur Sucht.

    Einen schönen Abend.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Catrin,
    Apfel und Walnuss finde ich eine gute Kombi!
    Der hört sich super lecker an!
    Kann verstehen, dass der gleich weggeputz wurde.
    Gut, dass du überhaupt noch ein Foto geschafft hast ;-)
    Aber du erzählst so wunderbar bildlich, dass man sich auch alles so vorstellen kann!
    Wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Alles Liebe,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. liebe catrin,

    eine gute idee mit dem ikea-cup!!!
    danke dafür...

    apfelkuchen sind was feines...
    und das mit dem protest kenne ich auch...

    liebste grüße
    nancy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Lieben Worte, Kommentare und Anregungen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...