Dienstag, 23. Oktober 2012

Kameratasche DIY

Hallo Ihr Lieben,

als ich vor über eineinhalb Jahren meine Canon neu gekauft habe ging ich auf die Suche nach einer schönen Kameratsche. (Schwarz, hässlich,... hatte ich noch von meiner alten Spiegelreflex)
Doch leider ist SCHÖN gleichzusetzen mit TEUER!
Und 160 Euro aufwärts ist nicht wirklich drin - und möchte ich auch gar nicht wirklich zahlen.

Also ging ich auf die Suche nach einer DIY Idee!
Genau so ging es die Tage Nancy von Samt und Sahne... sie ist auf einige tolle DIY Ideen gestoßen. Ähnliche hab ich damals auch gefunden und wollte auch schon das Material und den Stoff kaufen, als ich irgendwo auf diese tollen Kamerataschen Einsätze gestoßen bin. Für 18.99 € (damals sogar nur 16.99 €) dachte ich mir, dass ich da nicht anfange zu basteln... Und es gibt sie auch in verschiedenen Größen!
Eine Tasche die groß genug war, war schnell gefunden.


Die Kamera ist in der Tasche mit dem Einsatz sicher und geschützt!



Hier seht ihr nun meinen Einsatz, der nun schon seit langer Zeit fast täglich im Einsatz ist- die Kamera muss schließlich überall mit hin. Es könnte ja etwas zum fotografieren geben!



Er passt perfekt in diese Handtasche die nicht schon von weitem schreit : "Teure Kamera!"
Es hat eine DSLR Kamera mit aufgeschraubtem Objektiv, Wechselobjektiv, Ladekabel und Ersatzakku locker Platz. Wenn man ohne Ladekabel unterwegs ist passt in den Einsatz auch noch Gelbeutel und Handy mit rein. Für sämtlichen anderen Krimskrams den Frau natürlich unbedingt braucht ist bei mir in der Tasche in den tausend Fächern auch noch Platz!

Und wenn mir danach ist, kann ich den Einsatz in jede andere Tasche stecken, in die er passt!

Wo wohnt eure Kamera??

Bitte entschuldigt die schlechte Fotoqualität... Pocketkamera und Nebel/schlechtes Licht ist keine gute Kombination...

Love Life!
  Catrin

Kommentare:

  1. cool!

    danke für den link.. ich schau gleich rüber...

    lg nancy

    ps. ich finde die fotos gut... man merkt ihnen den neben nicht an...
    (wir sitzen übrigens auch in der nebelsuppe! :)

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr süße Idee :)
    Nur habe ich leider schon 2 Kamerataschen :/ Eine, die robust ist und wo noch Zubehör reinpasst, und eine Neoprentasche, in der ich die Kamera mit Objektiv geschützt in der Handtasche mitnehmen kann (was seeehr praktisch ist :D) -> http://www.amazon.de/Neopren-Kameraschutzh%C3%BClle-Small-2in1-schwarz-Olympus/dp/B003FFL8X0/ref=sr_1_10?ie=UTF8&qid=1350999137&sr=8-10

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. das ist ja mal eine Coole Idee... ich hab mit für meine Camera eine Neobrenschutzhülle gekauft - so kann ich zumindest nur "Kamera + Objektiv" mit mir in der Handtasche rumschleppen.

    AntwortenLöschen
  4. Das wäre ja eine tolle Alternative zum Selbermachen. Bei mir steht so eine Kameratasche nämlich auch schon lange auf der ToDoListe...
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Lieben Worte, Kommentare und Anregungen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...